Health Kinesiologie

Das Meridianum Institut bietet eine ganzheitliche Kinesiologieausbildung an mit verschiedenen Kinesiologie Richtungen, damit Sie vielseitig arbeiten können.

Die Begleitende Health Kinesiologie Reihe

(HK, englisch – Health Kinesiology)

Die Health Kinesiologie Reihe ist bestens geeignet, wenn Sie bereits mit Kinesiologie arbeiten und zusätzliche Werkzeuge wünschen oder die HK in Ihre sonstige beratende Tätigkeit integrieren möchten.

Als in sich abgeschlossenes, schlüssiges und effektives System können Sie die HK Methode erlernen und damit als begleitender Kinesiologe/ begleitende Kinesiologin arbeiten: in der Lernberatung, im Coaching, in der Trauerbegleitung u.v.m.

Die Health Kinesiologie (HK, engl. Health Kinesiology) ist eine eigenständige, ganzheitliche und umfassende psychologische Kinesiologie Richtung. Diese kinesiologische Energiearbeit nach dem amerikanischen Physio-Psychologen Dr. Jimmy Scott ist ein einzigartiges System. Schon 1978 begann er mit der Entwicklung seines „Health Kinesiologie Modells“ und entwickelt diese Methode seither laufend weiter. In seinem Energie-Modell verbindet er die Erkenntnisse seiner eigenen physio-psychologischen Forschung mit dem Wissen der Angewandten Kinesiologie, der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), der modernen Psychologie und den neuesten Erkenntnissen der Bioenergie, Gehirnforschung und Quantenphysik. Diese energetische und psychologische Kinesiologie ist ein in sich abgeschlossenes System.

Das Anwendungsgebiet der Health Kinesiologie ist vielfältig. Psychologische Blockaden zu lösen, Stress abzubauen sowie Vitalität, Lebensfreude und lösungsorientiertes, entscheidungsfreudiges Denken aufzubauen geschieht durch vielfältige Vorgehensweisen und ein ganzheitliches Konzept. Psychologische Probleme und Blockaden werden abgetragen; Ernährung, Bewegung einbezogen; Unverträglichkeiten und der Umgang mit Umweltenergien (Elektrosmog, Geobiologie wie Wasseradern) werden berücksichtigt sowie feinstoffliche Energien und spirituelle Themen.

Körper, Geist und Seele sind eng miteinander verwoben. Die Bioenergiearbeit nach dem Health Kinesiologie-Begründer Dr. Jimmy Scott bedeutet, auf dieses Netz von geistigen, emotionalen und körperlichen Energien positiv harmonisierend Einfluss zu nehmen.

HK-B1 „Entstressen auf vielen Ebenen“

Health Kinesiologie HK-B1 – Einsteigerkurs

Grundlagen der HK „Entstressen auf vielen Ebenen“

Durch einen klaren strukturierten Aufbau lernen Sie hier im ersten HK-Kurs

  • Muskeltesten, Meridiane balancieren und emotionalen Stress abzubauen
  • Ängste identifizieren und entstressen (z.B. Angst mich zu blamieren)
  • Die Sensibilität auf Elektrosmog (elektrische Geräte) testen
  • Selbsttest, Eigenbalance, Surrogattest durchführen
  • Stress bei sich und anderen Personen abbauen
  • Ihre Vitalität stärken durch einfache, praktische Übungen für Ihre Meridiane
  • Erste Health Kinesiologie-Beratungen durchzuführen
HK-B2 „Die Psyche stärken und das Reflektieren verbessern“

Health Kinesiologie HK-B2

„Die Psyche stärken und das Reflektieren verbessern“

Themen testen; Psychologische Strukturen wie Verben, Sein/NichtSein;

Nach „HK-B2“ können Sie:

  • Sich selbst noch besser testen
  • Ihre Beratungen besser für Ihre Arbeit protokollieren
  • Themen der Klienten wortgenau herausfinden (z.B. Lernen, Schule, Vertrauen, Geld)
  • Klare Fragestellungen und noch besser die Prioritätenreihenfolge testen
  • Psychologisch gut begleiten, indem Sie weitere psychologische Energiebalancen anwenden
HK-B3 „Die Koordination und innere Kommunikation stabilisieren“

Health Kinesiologie HK-B3

„Die Koordination und innere Kommunikation stabilisieren“

Sinne entstressen und bessere Koordination, Verhaltensbarometer, Mechanismuskontrolle

Nach „HK-B3“ können Sie:

  • Balancen auf die Sinne durchführen, sodass beispielsweise ein Schulkind besser von der Tafel abschreiben kann oder konzentriertes Zuhören trotz Hintergrundsgeräusche im Büro gut möglich ist.
  • In den Bereichen Lernen, Sport, Tanz, Musik u. a. die Fähigkeiten Ihrer Klienten optimieren
  • Weitere psychologische Strukturen anwenden für den individuellen Stressabbau
  • Mit weiteren tiefen Balancen Menschen zu mehr Klarheit und Lebensfreude führen
HK-B4 „Energetisches Balancieren und vertiefende Psychologie“

Health Kinesiologie HK-B4

„Energetisches Balancieren und vertiefende Psychologie“

Psychophysiologische Balancen, Chakren-Balancen, Hilfsmittel wie Edelsteine, Bachblütenkasten; HK-Tonisierungsübungen, Affirmationen, Visualisierungen

Nach „HK-B4“ können Sie:

  • Weiteren psychologischen Stress abbauen (z.B. Befehlssätze, Widersprüchliches in uns)
  • feinstoffliche Energien besser verstehen und mit den Themen der Chakren umgehen
  • Weitere Übungen für den guten Meridianfluß anwenden und auch anderen beibringen
  • gezielte sinnvolle und notwendige Affirmationen und Visualisierungen genau austesten
HK-B5 „Strategien zur Veränderung“

Health Kinesiologie HK-B5

„Strategien zur Veränderung“

Altersidentitiät, verbundene Gegensätze, Ängste und mehr

Innere Einstellungen bestimmen unser Denken, Empfinden und Handeln. Doch basieren unsere Überzeugungen oft nicht auf weiser Einsicht, sondern haben sich in uns durch Erziehung und widersprüchlicher Erlebnisse ausgebildet.

Nach „HK-B5“ können Sie:

  • Menschen bei tieferen Ängsten helfen
  • Innere Konflikte, Widersprüchliches bearbeiten und ausheilen
  • Coaching bei der Veränderung von alten, einengenden inneren Haltungen, Glaubenssätzen und abträglichen Gewohnheiten.
HK-B6 „Grundlegende Lebenseinstellungen und Glaubenssätze verändern“

Health Kinesiologie HK-B6

Grundlegende Lebenseinstellungen und Glaubenssätze verändern

Grundlegende Lebenseinstellungen, Kulturelle Anforderungen, Lifestyle

Nach „HK-B6“ können Sie:

  • bei grundlegenden alten Programmierungen und Glaubenssystemen wie Lebensblockaden, Selbst-Themen etc. Menschen noch genauer begleiten.
  • „Kulturelle Programmierungen“ noch besser balancieren, so dass mehr Wahlfreiheit möglich ist und Menschen sich im Hier und Jetzt entscheiden können, was ihnen wirklich entspricht.
  • Lebensbalance („Lifestyle“) balancieren und optimieren.
HK-B7 „Vereinheitlichungsstrukturen, mentale Einstellungen und Umweltfaktoren“

Health Kinesiologie HK-B7

Vereinheitlichungsstrukturen, mentale Einstellungen und Umweltfaktoren

Vereinheitlichungsstrukturen, Umweltfaktoren, Phantasie, Visionen;
vertiefendes Testen: Was ist in unserer persönlichen Umgebung zu beachten, damit wir mit Freude, effektiv und leistungsfähig leben und arbeiten können? Weitere Balancen, um unsere Phantasie, unsere Fähigkeit für Visionen anzuregen. In den Vereinheitlichungsstrukturen geht es um „Freude am Leben“, „Integration von Leben, Motivation und Wünschen“, den Lebenswillen und weitere tiefgehende Balancen. Erst wenn unsere Gedanken, Emotionen, Stimmungen und Verhaltensweisen harmonisch miteinander kooperieren, können wir mit einer klaren Intention unser Leben gestalten.

Nach dem „HK-B7“ können Sie:

  • Umweltfaktoren individueller berücksichtigen in den Beratungen.
  • Menschen noch besser mit ihren „wirklichen“ Wünschen, Ideen, Visionen verbinden.
  • zusätzliche tiefe Integrationsarbeit anbieten, damit Menschen sich innerlich nicht widersprüchlich, zerrissen, ambivalent etc. fühlen, sondern sich als integrierte Persönlichkeit erleben, wo Gedanken, Gefühle, Eingebungen und Handlungsweisen Hand in Hand gehen.

In der Masterclass Serie – nicht Bestandteil der Ausbildung

HK-M1 Masterclass Kurs "Unverträglichkeiten, die Energiesteuerung stabilisieren"

Health Kinesiologie HK M1

Unsere Körperfunktionen und biochemischen Prozesse werden biologisch kontrolliert und geregelt. Für diese Aufgabe verwendet der Körper verschiedene subtile Energieformen wie die Chi- oder Meridianenergie. Es ist wichtig für unsere Gesundheit, dass diese Energien ungestört fließen und richtig gesteuert und geregelt werden.

HK-M2 Masterclass Kurs "Gewebeenergien und Störfelder, den Energiefluß anregen"

Health Kinesiologie HK M2

In diesem Seminar werden verschiedene Anwendungstechniken der HK gezeigt, um gezielt den Energiefluss anzusprechen, zu korrigieren und zu modulieren. Darüber hinaus wird das Konzept der Energieumlenkung eingeführt.